Ticketbestimmungen und die der griechischen fährgesellschaften
JETZT BUCHEN

Unsere Ticketbestimmungen und die der griechischen Fährgesellschaften

Unsere Allgemeinenen Geschäftsbedingungen

Bezüglich der Geschäftsbedingungen aller Fährgesellschaften müssen alle Fährtickets bei der Stornierung an uns ausgehändigt werden, damit die Tickets an die Fährgesellschaft zurückgegeben werden und eine Rückerstattung erfolgen kann. Unser Unternehmen wird keine Stornierung oder Änderung vornehmen, wenn uns die Tickets nicht vorliegen. Wenn die Tickets zur Stornierung an eines unserer Büros gesendet werden, wird die Rückerstattung gemäß Stornierungsbedingungen, erfolgen.

Im Falle, dass der Passagier eine Ticketstornierung wünscht, wird die Servicegebühr nicht zurückerstattet. Zusätzlich wird eine '5' 'EUR' (5 Euro) Stornierungsgebühr, die laut der Fährgesellschaftsstornierungsbedingungen fällig sind, vom Rückerstattungsbetrag, der dem Kunden zusteht, abgezogen.

Stornierungen und Änderungen können nicht telefonisch abgewickelt werden. Sie müssen schriftlich via Email erfolgen. Dies sollte mindestens 5 Werktage vor dem Abfahrtsdatum erfolgen. Andernfalls sind wir nicht verantwortlich, wenn aus Zeitmangel eine Bearbeitung nicht mehr möglich ist.

Falls Sie nach der Ausstellung Ihrer Tickets Änderungen vornehmen wollen, wird eine Gebühr von '12.30' 'EUR' (12.30 Euro) fällig und Sie müssen uns mindestens 5 Tage vor dem Abfahrtsdatum in Kenntnis setzen (via Email). Die Zahlung der '12.30' 'EUR' (12.30 Euro) muss ebenfalls mindestens 5 Tage vor dem Abfahrtstag erfolgen. Sollte es aus irgendeinem technischen Grund nicht möglich sein, sollten Sie uns dies zeitnah mitteilen, um eine alternative Lösung zu finden. Wir sind nicht verantwortlich, wenn aufgrund zu spätem Zahlungseingang oder zu später Information über den Zahlungsstatus, die Änderung nicht durchgeführt werden kann. Sie können die Tickets nicht von einer Fährgesellschaft auf eine andere Fährgesellschaft abändern lassen, Sie können den Reisetermin oder, wenn vorhanden, die Reiseroute ändern. Sie können die Tickets bis zu 24 Stunden vor der Abfahrt in allen Hauptbüros der Fährgesellschaften abändern lassen. Um die Tickets abzuändern oder stornieren zu können, müssen Sie die Originaltickets an das Unternehmen aushändigen. Unsere Gesellschaft ist nicht dafür verantwortlich, wenn die abgeänderten Tickets Sie aus irgendeinem Grund nicht zur rechten Zeiten erreichen, zum Beispiel durch Verspätungen des Lieferdienstes oder Verlust der Tickets im Hotel etc.

Sollte die Reise von uns storniert werden, sind wir nicht verpflichtet eine Rückerstattung die höher als der Ticketpreis ist zu leisten. Dieser Betrag wird einzigst dann überwieden, wenn wir die unbenutzten Tickets erhalten. Im Falle, dass die Tickets vorausbezahlt wurden und noch nicht ausgedruckt wurden, muss der Passagier das Unternehmen per Email darauf aufmerksam machen, um die Ticets zu stornieren. Dies geschieht nicht automatisch.

Im Falle, dass das Ticket storniert wird, auf Grund des Kundenwunsches oder eines Ticketproblems, können wir für einen eventuellen Währungskurswechsel nicht zur Verantwortung gezogen werden und es ist möglich, dass dem Kunden weniger oder mehr Geld zurückerstattet wird.
Im Falle, dass Sie Fährtickets stornieren wollen die schon ausgestellt wurden, wird Ihnen gemäß der Stornierungsbedingungen der jeweiligen Fährgesellschaft rückerstattet.
Sollte der Passagier das Ticket stornieren wollen und dieses schon per Kurier versandt ist, wird die Versandgebühr nicht zurückerstattet. So müssen bei einer Stornierung auch die ausgestellten Tickets zurückgesandt werden. Wenn uns die Tickets nicht vorliegen, wird kein Geld zurückerstattet. Für die Gebühren für den Rückversand muss der Kunde selbst aufkommen.

Es werden in keinem Fall die Servicegebühren zurückerstattet.

Falls die Sendung, welche die Fährtickets enthält, vom Kurierunternehmen verloren oder zerstört wird, werden nur die Kosten der Sendung und nicht der Gesamtticketwert zurückerstattet. Dies entspricht den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DHL und Geniki Tahydromiki und es steht Ihnen keine Rückerstattung von unserem Unternehmen zu.

Die Kreditkarte, die bei der Zahlung verwendet wird, muss einem der Passagiere gehören. Im Falle, dass die Karte von einer dritten Person verwendet wird, benötigen wir den Identitätsnachweis des Karteninhabers und eine schriftliche Bestätigung, dass der Karteninhaber mit der Bezahlung von seiner Karte einverstanden ist.
Wenn es von uns als notwendig erachtet wird, ist unser Unternehmen dazu berechtigt jegliche persönlichen Daten und Informationen (zB Kopie des Identifikationsnachweises, Reisepasses oder Führerscheins, Bescheinigung über die Adresse, etc) von den Nutzern anzufordern, um Betrug vorzubeugen und sicherzustellen, dass der Nutzer unserer Dienstleistungen auch der rechtmäßige Besitzer der Kreditkarte ist. Diese persönlichen Daten werden allein aus Sicherheitsgründen verwendet und werden daraufhin gelöscht. Wir werden Ihre persönlichen Daten niemals für einen boshaften Zweck gebrauchen und sie auch nicht an Dritte weitergeben.
Unser Unternehmen behält sich das Recht vor jegliche Buchung zu stornieren, falls der Kunde nicht in der Lage ist uns die angeforderten Dokumente in der angegebenen Zeitspanne zuzusenden.

In seltenen Fällen muss bei der Abholung der vorausbezahlten Karten eine Gebühr von '0.50' 'EUR' (0.50 Euro) bis '1' 'EUR' (1 Euro) pro Ticket von der repräsentativen Vertretung an das Fährunternehmen bezahlt werden.

Unser Unternehmen haftet in keinem Fall für Verspätungen der Fähre oder falls der Kunde aus irgendeinem Grund mit den Leistungen der Fährgesellschaft nicht zufrieden ist. Für derartige Beanstandungen und allfällige Ansprüche aus solchen Gründen muss sich der Kunde direkt an die Fährgesellschaft wenden.

Unser Unternehmen haftet in keinem Fall für Gebühren, die auf einen Fehler oder eine Fahrlässigkeit des Nutzers zurückzuführen sind, wie zum Beispiel eine fehlerhafte Eingabe von Reisedetails, Reisedaten oder Kontaktinformationen bei der Buchung der Fähre.

Ticketbedingungen

Genehmigt durch das Hellenische Ministerium der Handelsmarine

Das Ticket ist auf den Passagiernamen ausgestellt, es ist personenbezogen und nicht übertragbar. Es ist nur für die Klasse und die Reise gültig, für die es ausgestellt ist.

Der Fahrpreis enthält keine Verpflegung.

Passagiere sollten sich eine (1) Stunde vor Abfahrt an der Anliegestelle des Schiffes befinden. Wenn der Passagier nicht pünktlich zum Auslaufen bereit ist, wird der Kaufpreis nicht zurückerstattet. 

Kinder im Alter bis zu 4 Jahren reisen kostenlos und haben keine Berechtigung auf einen eigenen Sitzplatz, während Kinder im Alter von über 4 bis 10 Jahren einen reduzierten Fahrpreis bezahlen und eine Berechtigung auf einen eigenen Sitzplatz haben.

Der Inhaber eines Tickets zum vollen Preis darf Freigepäck bis zu 40 Kilo oder 1 Kubikmeter mit sich nehmen.

Bei Verlust des Tickets wird es nicht ersetzt werden, noch wird der Fahrpreis erstattet werden.

Die Reederei ist weder für Verlust noch für Beschätigung des Passagiergepäcks verantwortlich, dass unter der persönlichen Obhut von ihm/ihr liegt.

Schmuck, Geld und Wertgegenstände können beim Rechnungsbüro des Schiffes zur sicheren Aufbewahrung abgegeben werden.

Die Schifffahrtsgesellschaft ist nicht für eine Verspätung beim Auslaufen, Abweichung und Nicht-Einhaltung der normalen Rute verantwortlich, wenn es aufgrund schlechter Wetterbedingungen oder auf Anordnung des Ministeriums der Handelsgesellschaft oder der Hafenbehörden oder aufgrund höherer Gewalten ist.

Es ist den Passagieren verboten explodierende, brennbare, brandgefährdete oder andere gefährliche Materialien mit sich zu nehmen.

Die Passagiere sind zur Einhaltung der Hafen-, Sanitär- und Zollbestimmungen verpflichtet.

Die Passagiere müssen sich den Anordnungen des Kapitäns und der Schiffscrew in Bezug auf die Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit auf dem Schiff unterordnen.

Der Passagier sollte sich mit Beschwerden während der Reise an den Schiffskapitän oder den ersten Offizier und nach der Ankunft an die Schifffahrtsgesellschaft oder die Hafenbehörden wenden.

Wenn aus irgend einem Anlass die Reise aufgrund der Zuständigkeit des Schiffes storniert wird, wird mit Fahrpreisrückerstattung jegliche Verpflichtung der Fährgesellschaft gegenüber dem Passagier ungültig.

Die Fährgesellschaft hat das Recht das Schiff, auf das das Ticket ausgestellt wurde, zu ersetzen, wenn es vom Ministerium der Handelsmarine genehmigt wurde.

Fahrzeug Transport Ticket Bedingungen

Genehmigt durch das Hellenische Ministerium der Handelsmarine

Der Besitzer muss das Fahrzeug selbst ver- und entladen.

Das Fahrzeug sollte sich eine (1) Stunde vor Abfahrt am Hafen befinden und auf jeden Fall vorzeitig bei den Verantwortlichen der Hafenordnung registriert werden.

Wenn der Fahrer nicht pünktlich zum Auslaufen ist, ist er nicht berechtigt, sich den Fahrpreis erstatten zu lassen.

Im Falle des Verlusts des Fahrzeugtransporttickets, wird der Ticketpreis nicht zurückerstattet.

Die Fahrzeugpassagiere müssen das Fahrzeug verlassen, bevor es verladen wird.

Die Passagiere sollten die Gegenstände die sie während der Fahrt benötigen bei sich tragen. Nach dem Auslaufen ist der Zugang zu den Fahrzeugen verboten.

Der Transport von explosiven, entflammbaren oder generell gefährlichen Materialien ist verboten.

Die Prioritätsreihenfolge wird von den Hafenordnungen der einzelnen Hafenbehörden festgelegt, wohin die Fahrzeuge verfrachtet werden.

Bedingungen der Fährgesellschaften

Für weitere Informationen über die Bedingungen der einzelnen Unternehmen, besuchen Sie bitte folgenden Link:

KUNDENDIENST

INFORMATIONEN

Support

Rufen Sie uns an

+30 211 85 03 006 Verfügbar ab 09:00 bis 17:30

Häufig gestellte Fragen

Finden Sie alle Informationen zur Suchmaschine, sowie unsere Änderungs- und Stornierungsbedingungen. Betrachten

Nach Fährrouten suchen...

Ein Fehler ist aufgetreten:
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser und versuchen Sie es erneut.